Warum man sein Rezept nur noch einlösen sollte, wenn der Arzt Sprechstunde hat.

Es macht alles keinen Spaß mehr!

Bild von ar130405 auf Pixabay

Für gewöhnlich läuft das so ab:

Der Arzt möchte seinem Patienten zum Beispiel Ibuprofen 800 mg verordnen. Eine große Packung mit 100 Tabletten.

Rabattpartner

Wenn wir also das verordnete Präparat bei uns am Computer heraussuchen, passiert in beiden Fällen dasselbe: Es öffnet sich eine Maske mit den Rabattpartnern, die abgegeben werden müssen: Alle Ibuprofen 800 mg mit 100 Stück, die von der jeweiligen Krankenkasse bezahlt werden.

Reimporte

Das gleiche Problem besteht auch, wenn Ärzte Reimporte verordnen, da Reimporte häufig nicht lieferbar sind.

Die Politik muss handeln.

Ich habe schon öfter den Fall erlebt, dass kein Reimport, den ich abgeben durfte, lieferfähig war und der Arzt telefonisch nicht zu erreichen war. Entweder weil keine Sprechstunde, der Arzt im Urlaub, oder es pausenlos belegt war.

Nachtrag vom 13.11.2019:

Als ich diesen Artikel schrieb, sah es nicht danach aus, als würde sich die Situation zeitnah ändern. Doch so ziemlich zur gleichen Zeit, als ich ihn veröffentlichte, wurde die Information bekannt gegeben, dass wir mittlerweile nicht mehr bei jeder Kleinigkeit beim Arzt um Erlaubnis betteln müssen.

#1:

Es war ein Antibiotikum verordnet. 14 Tabletten. Die Krankenkasse des Patienten war der Meinung nur 12 Tabletten bezahlen zu wollen. Um den Rabattvertrag zu umgehen, muss ich also meine “Pharmazeutischen Bedenken” geltend machen, um 14 Tabletten abgeben zu dürfen. Gehören die aber nicht zu den vier preisgünstigsten, dann muss ich den Arzt anrufen und um Erlaubnis bitten.

“Guten Tag, Herr Doktor, Sie haben 14 Tabletten von dem Antibiotikum verordnet, die Krankenkasse möchte aber, dass Ihr Patient nur 12 Tabletten bekommt. Ist es in Ordnung, wenn ich trotzdem 14 Tabletten abgebe?

#2:

Ein Arzt verordnete dem Patienten Tabletten, die er teilen musste. Alle, die ich ohne Rücksprache abgeben durfte, waren nicht teilbar.

“Guten Tag, Herr Doktor, Sie möchten, dass Ihr Patient morgens eine halbe und abends eine halbe Tablette nimmt, darf ich teilbare Tabletten abgeben?”

Immerhin kann man als Patient nun doch wieder versuchen in der Apotheke sein Rezept einzulösen, wenn der Arzt keine Sprechstunde hat. Es sei denn man braucht dringend ein Antibiotikum und ist bei der falschen Krankenkasse versichert.

#DerApotheker — Artikel auf deutsch — Impressum & Friend-Links: https://medium.com/@ApothekerDer/impressum-friend-links-f885bf830d09 oder als Featured Article.

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store