“Ich möchte diese Tropfen, die meinen Puls sofort senken, wenn ich nervös bin.”

Geschichten aus der Apotheke — Teil 3

Bild von fsHH auf Pixabay

“Die nehme ich immer, wenn ich nervös bin.”

Wenn die Kunden nicht wissen, wie das gewünschte Präparat heißt, versuchen wir es gemeinsam herauszufinden. Ich stelle Fragen und sie versuchen zu antworten. Manchmal finden wir es gemeinsam heraus, manchmal aber auch nicht. Wenn ich beim besten Willen nicht drauf komme, frage ich meine Kolleginnen. Wenn die es auch nicht wissen, schreiten wir zum Äußersten und fragen Dr. Google.

“Jetzt hab ich’s. Diese Bachblüten da. Ääh, Rescue-Tropfen.”

Das waren natürlich seine Worte. Nicht meine. So etwas würde man nie aus meinem Mund hören. Never ever.

“Ihnen ist bewusst, dass Rescue-Tropfen keine richtige Medizin ist und sie nur einen Placeboeffekt haben?”

Er schaut mich an und erwidert:

“Nein, das war mir nicht bewusst. Was können Sie mir als Alternative anbieten?”

Tja, Alternative. Es gibt keine Alternative. Zumindest nicht ohne Rezept. Also kann ich ihm auch keine Alternative anbieten.

#DerApotheker — Artikel auf deutsch — Impressum & Friend-Links: https://medium.com/@ApothekerDer/impressum-friend-links-f885bf830d09 oder als Featured Article.

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store