“Holen Sie jetzt sofort Ihren Chef!”

Geschichten aus der Apotheke — Teil 5

Version vom 26.12.2019 — Bitte bis ganz nach unten scrollen. Danke.

Eine Frau, ca 60 Jahre alt, kam zu mir in die Apotheke und wollte Ohrstöpsel kaufen. Welche ich ihr empfehlen könnte, wollte sie wissen.

Ich erwiderte:

Ich konnte meinen Satz nicht beenden, denn sie hatte das starke Bedürfnis, mich sofort genervt zu unterbrechen:

Ich versuchte ihr zu erklären, dass es von Ohropax verschiedene Sorten gäbe. Das schien sie aber nicht zu interessieren, denn sie schenkte mir keine Beachtung. Stattdessen begutachtete sie die Silikonohrstöpsel, die an der Kasse lagen.

Aber Silikonohrstöpsel? Nein! Die wollte sie natürlich nicht. Silikonohrstöpsel seien absolut unhygienisch. Sagte sie. Dass man diese nach Gebrauch säubern könnte, spielte keine Rolle. Sie wollte stattdessen lieber die einen haben. Die einen, deren Namen sie aber nicht mehr wusste. Die wären zwar auch aus Silikon, aber da wäre noch Watte drum rum. Das wäre immerhin hygienischer. Sagte sie. Aha.

Warum, das erschloss sich mir nicht so ganz. Aber ok. Whatever.

Jede Diskussion mit ihr schien zwecklos. Manche Menschen wollen in der Apotheke nur ihren Frust abladen und irgendjemanden niedermachen und haben sowieso nicht vor, etwas zu kaufen.

Trotzdem machte ich mir die Mühe, für sie im Internet zu recherchieren, wie die gewünschten Ohrstöpsel wohl heißen mochten. Mit etwas Aufwand fand ich sie online, konnte sie aber nicht bei uns über das System bestellen, da der Großhandel sie nicht vorrätig hatte.

Das fand sie natürlich nicht so toll. Überhaupt nicht.

Sie stand daraufhin mindestens eine Minute vor mir, ohne ein Wort zu sagen und ohne mich auch nur eines Blickes zu würdigen.

Die wattelosen Silikonöhrstöpsel hielt sie in ihrer Hand. Sie sah aus, als grüble sie darüber nach, ob sie sie nun doch die “unhygienischen” kaufen sollte.

Ich wartete. Darauf, dass sie mir entweder sagte, sie nehme diese in ihrer Hand, oder dass sie mir nicht länger mit ihrer unfreundlichen Art auf die Nerven ginge und sich endlich verabschiedete.

Doch sie ging nicht.

Und plötzlich schlug die Stimmung um. Von schlecht zu schlechter.

Ich versuchte, freundlich zu bleiben.

Sie wütend:

Ich forderte sie vom Automaten an und legte sie ihr vor.

Sie warf einen Blick darauf, wirkte, als fühlte sie sich von mir verarscht, drehte sich um und ging ohne ein Wort zu sagen.

Doch dabei sollte es nicht bleiben. Kurz bevor sie endlich die Apotheke verließ, drehte sie sich um und brüllte mich an.

JETZT HATTE ICH DIE FAXEN DICKE!

Fand sie nicht so toll. Mir egal.

Sie schrie, dass sie mit dem Chef reden wolle, weil ich keine Lust habe, ihr Ohrstöpsel zu empfehlen. Ich erwiderte, dass ich ihr sehr wohl welche empfehlen wollte, sie aber nicht wirklich Interesse daran hatte, mit mir gemeinsam die richtigen Ohrstöpsel zu finden.

In solchen Situationen frage ich mich immer, warum manche Leute meinen, so mit einem umgehen zu müssen. Was läuft bei denen falsch?

Ich lächelte zuckersüß und zuckte mit den Achseln.

Komischerweise machte sie auch das nur noch wütender. Sie wollte sich über mich beschwerden. Bei wem war ihr mittlerweile egal.

Warum dann nicht einfach bei meinem Kollegen? Der war ja schließlich da. Also verlangte sie, mit ihm zu sprechen.

Mein Kollege schien darauf nicht unbedingt scharf zu sein, weil er ihr unmögliches Verhalten mitbekommen hatte, aber er schenkte ihr dennoch ein offenes Ohr — am anderen Ende der Apotheke.

Ich bekam nur noch mit, wie sie wütend die Apotheke verließ und schrie

Na, sowas aber auch.

Eine Entschuldigung? Ja, die hätte ich tatsächlich gerne bekommen.

Über Ovations würde ich mich freuen. Danke! 😘 #DerApotheker

#DerApotheker — Artikel auf deutsch — Impressum & Friend-Links: https://medium.com/@ApothekerDer/impressum-friend-links-f885bf830d09 oder als Featured Article.

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store